Reisgrießkipferl

Teig:
500g Vulkanland Weizenmehl
7g Salz
60g Zucker
1 EL Vanillezucker
2 Pkg. Trockenhefe
60g Butter handwarm
1 g Rum
260g Milch
Etwas Honig
Schale einer halben Bio-Zitrone

Grieß-Fülle:
400ml Milch
70g SO-Fröhlich-Reisgrieß
2 TL Zucker
1 TL Vanillezucker
Schale einer Bio-Orange
1-2 Äpfel

On Top:
1 Ei und
Etwas Milch zum Bestreichen
Gehackte Kürbiskerne zum Bestreuen

Für den Teil alle Zutaten genau einwiegen und den Teig zuerst 3 Minuten langsam, dann 7 Minuten etwas intensiver kneten. Den Teig mit einem Geschirrtuch abdecken und bei Raumtemperatur 20 Minuten rasten lassen. Inzwischen bereiten wir die Fülle: Milch, Zucker und SO-Fröhlich-Reisgrieß unter ständigen rühren aufkochen und bei geringer Hitze ca. 10 Minuten unter ständigem Rühren kochen. Danach die Orangenschale hinzufügen.  Zum Auskühlen die Grießmasse in eine Schüssel füllen.
Äpfel in Stücke schneiden
Den Teig in 12 Portionen teilen und flach ausrollen. Jeweils ein bis zwei Teelöffel Grießbrei am äußeren Rand auf den Teig geben. Einige Apfelstücke darüber streuen und die Füllung mit dem Teig einschlagen. Die Kipferl auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und ca. 30 Minuten bei Raumtemperatur gehen lassen. Backofen auf 180°C Heißluft vorheizen. Vor dem Backen die Kipferl mit dem Ei-Milch-Gemisch bestreichen, gehackte Kürbiskerne darüber streuen. Die Kipferl ca. 30 Minuten backen und auf einem Rost gut auskühlen lassen.

Danke an Frau Stefanie Patz für dieses tolle Rezept.